Willkommen in der Evangelischen Kirchengemeinde Lichterfelde

Homezurück zur Startseite

Der Posaunenchor der Evangelischen Kirchengemeinde Lichterfelde -
eine Quelle der Freude und Entspannung

Posaunenchor 2012

Wir sind Vierzig

Als 1970 Pfarrer Helmut Tetzlaff den Sprengel Lichterfelde übernahm, war dieser auf einem Tiefpunkt angelangt. Die Kirchen in Lichterfelde und in Werbellin waren in einem baulich bedenklichen Zustand und nur noch bedingt nutzbar. In Altenhof fand der Gottesdienst im Wohnzimmer einer Familie statt. Von etwa 1800 Gemeindegliedern der Kirchengemeinde Lichterfelde Anfang 1950 bekannten sich 20 Jahre später nur noch etwa 450 Gemeindeglieder zum christlichen Glauben. Insgesamt keine gute Ausgangssituation für ein geregeltes Gemeindeleben, zumal die Kassen leer waren. Wünsche einiger Gemeindeglieder zur Belebung des Gemeindelebens konnten nicht erfüllt werden, so auch die Ausbildung eines Schülers an einer Trompete. Dieser hatte sich dann anderweitig orientiert und ist heute Außenstellenleiter der Musikschule in Bad Freienwalde. Es hatte sich aber herumgesprochen, dass der neue Pfarrer schon mehrere Posaunenchöre geleitet hat. Mit einer großzügigen Spende von 5000 Mark aus der ehemaligen Gemeinde von Frau Pfarrerin Christa Tetzlaff aus Angermünde war es möglich, 5 Instrumente, Noten und Notenständer anzuschaffen. Die Glocken und die Dachziegel unserer Kirche stammen übrigens auch aus der Marienkirche Angermünde! Einige Instrumente hatte Herr Tetzlaff aus seiner ehemaligen Gemeinde in Woltersdorf besorgt. Nach wenigen Monaten hatte Herr Tetzlaff 8 Jugendliche aus Lichterfelde für einen bescheidenen Anfang gewonnen. In den ersten Tagen wurden Noten gelernt und erste Tonübungen absolviert. Es war der 25. März 1975. Schon nach einem Jahr gab es die ersten Auftritte zusammen mit dem Finowfurter Posaunenchor. Etwa 1979 kam auch Manfred Fröhlich dazu, der im Prenzlauer Posaunenchor bei der Kirchenmusikerin Erika Brautscheck (verh. Krupski) seine Ausbildung erhalten hatte. Die Einsätze wurden immer häufiger in Lichterfelde, Werbellin, Finowfurt und den umliegenden Altenheimen in Finow und Eberswalde. Nach der Schul-und Berufsausbildung zogen viele Jugendliche weg. So war es notwendig, neue Schüler auszubilden. Mitte der 1980-iger Jahre kamen die erprobten Bläser Reinhold Mittelbach, Edwin Winterfeld, Martin Neumann und Reinhard Müller aus Blütenberg dazu.
In Folge eines Unfalles fiel Herr Tetzlaff 1988 für längere Zeit aus. Ab 1989 übernahm dann Manfred Fröhlich die Leitung des Posaunenchores. Nach der Wiedervereinigung 1990 mussten sich viele Jugendliche neu orientieren. Jetzt begann die große Abwanderung in den Westen. Neue Jugendliche für den Posaunenchor zu gewinnen gelang nur noch selten. So ist, wie in vielen anderen Chören eine Überalterung festzustellen. Wir haben immer noch einen festen Bläserstamm von 10 Bläsern aus Finow(4), Eberswalde(3), Blütenberg(2) und Lichterfelde(1). Wenn Not an Bläsern ist, helfen immer noch Ulla Klaus und Holger Witthuhn aus. Wie vor 40 Jahren ist unser Posaunenchor bei vielen Veranstaltungen dabei. Die Einsatzorte sind jetzt nicht nur der Sprengel Lichterfelde. Wir waren im vergangenen Jahr 29-mal im Einsatz. Dabei fuhren wir bis nach Beiersdorf, Schönfeld, Joachimsthal, Eichhorst, Finow, Finowfurt, Lichterfelde, Werbellin, Altenhof, Blütenberg und Eberswalde.
Wer gerne mitblasen möchte, ist immer herzlich willkommen. Nach einem halben Jahr kann sie / er schon bei Gottesdiensten oder anderen Veranstaltungen mitwirken.

Der Posaunenchor Lichterfelde feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Dieses Jubiläum wurde am Sonntag, dem
26. April 2015 in einem Festgottesdienst mit viel Bläsermusik gewürdigt. Zu Gast war der Landesposaunenpfarrer Herr Dr. Schöntube, der auch die Predigt hielt und im Posaunenchor fleißig mitblies. Sogar während der Predigt blies er "ins Horn" oder vielmehr in ein Schofar, das er als den biblischen Vorläufer unserer heutigen Blasinstrumente vorstellte.

Bilder vom Festgottesdienst:Bilderalbum vom Festgottesdienst "40 Jahre Posaunenchor"


Ein paar Impressionen aus den letzten Jahren:Zur DIA-Show

 

Jahreslosung

©2007 Kirchengemeinde Lichterfelde